Jahreshauptversammlung 2021

Wir haben die Jahreshauptversammlung am Samstag, den 19. Juni 2021 um 16:00 Uhr auf der Bootshausterrasse geplant.

Wir hoffen diese auch durchführen zu können. Sollten wir aufgrund der dann geltenden Infektionsschutzmaßnahmen, zu Änderungen gezwungen sein, werden wird das rechtzeitig per Email und Aushang im Bootshaus bekannt geben.

Kadersichtung in Göttingen

Die Kanu-Polo Nationalmannschaften konnten erstmals wieder traditionelle Kadersichtungen, verteilt auf mehrere sogenannte Präsenzveranstaltungen, durchführen. Die bisherigen Trainingsmaßnahmen fanden alle im Online-Format statt, so mussten die Sportler*innen einen festen Trainings- und Testplan an dem Wochenende in Eigenregie durchführen und die zum Teil per Video festgehaltenen Testergebnisse an den Trainerstab weiterleiten. Außerdem trafen sich die Kadermitglieder abends zu einem gemeinsamen Workout über eine Videoschalte.

Kadersichtung in Göttingen weiterlesen

Coronabedingte Regelungen 2021

In der Vorstandssitzung am 23.3.2021 wurden die Maßnahmen vom Vorjahr bestätigt, die zur Öffnung unseres Vereinsgeländes und Sanitäranlagen notwendig sind.

 

Wir als Verein, und natürlich auch jeder einzelne, müssen uns an geltende Regeln halten und in unserem Rahmen die Weiterverbreitung des Coronavirus so gut es geht eindämmen und für die Nachvollziehbarkeit eventueller Infektionsketten sorgen. Daher gibt es in Zukunft ein paar Sachen zu beachten:

 

  • Anwesenheitsliste: Wir wollen kein Vereinsmitglied daran hindern das Vereinsgelände zu betreten und zu nutzen. Es müssen aber unbedingt die geltenden Kontaktbeschränkungen eingehalten werden. Es wird eine Anwesenheitsliste im Flur aufgehängt, in der sich bitte jeder einträgt nachdem er das Vereinsgelände betreten hat. Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass der Eintrag wichtig ist. Die Sportler führen bereits eine Liste auf der protokolliert wird, wann welche Mannschaft trainiert hat.
  • Bootshalle geöffnet. Gemeinschafts-, Umkleide und Waschräume dürfen nur einzeln genutzt werden. Die Küche muß weiterhin geschlossen bleiben. Kadersportlern ist die Nutzung der Paddlerklause für Krafttraining erlaubt.
  • WC Nutzung: Da unsere WCs separat von den anderen Räumen genutzt werden können haben wir diese bereits geöffnet. Um aber auch hier die geltenden Abstandsregeln einigermaßen einzuhalten, haben wir bei den Herren das 1. und 3. Urinal gesperrt. Außerdem sollen die Sanitärräume von maximal 2 Personen betreten werden. Notfalls muss man einen Moment warten bis der Zutritt wieder möglich ist. Im Flur sollten sich nach Möglichkeit auch nicht mehr als 2 Personen befinden.
  • Reinigung der Sanitäranlagen: Für die Reinigung der Sanitäranlagen wird in diesem Jahr wieder eine Putzfirma beauftragt. Nächstes Jahr werden wir prüfen ob die Reinigung wieder von den Sportlern übernommen werden kann.
  • Selbstständiges Desinfizieren: Wir möchten alle Mitglieder bitten sich um die Desinfektion von Türklinken, Klobrillen, gemeinsam benutzten Gegenständen, etc. selbst zu kümmern. Wenn möglich selbst mitgebrachtes Desinfektionsmittel benutzen. Wir werden für alle Fälle aber auch dafür Sorge tragen, dass Desinfektionsmittel zur Verfügung steht.
  • Benutzung von Papierhandtüchern: Die Handtücher an den Waschbecken werden durch Papierhandtücher ersetzt. Die benutzten Papierhandtücher bitte in die bereitgestellten Müllbeutel werfen. Diese bitte nicht „überlaufen“ lassen, sondern rechtzeitig am oberen Ende verschließen und zum Müllanhänger bringen und einen neuen Müllbeutel anbringen. Im Zweifelsfall bei unserem Platzwart Michael Oehme Bescheid sagen.
  • Keine Übernachtungsgäste: Übernachtungsgästekönnen wir bis auf weiteres nicht zulassen.
  • Tagesgäste sind herzlich willkommen: Tagesgäste sind im Freien weiterhin willkommen. Wir möchten aber jedes Mitglied bitten, seine Tagesgäste nur an seinem Stellplatz zu empfangen. Gäste bitte mit vollständigen Namen und Adresse in der Anwesenheitsliste eintragen.
  • Einhaltung geltender Sicherheits- und Kontaktmaßnahmen: Wo immer möglich, ist ein Mindestabstand zwischen zwei Personen von 1,5 m einzuhalten. 

 

Sollte es zu weiteren Lockerungen (aber auch Einschränkungen) kommen, werden wir in der Vorstandschaft beraten ob diese für unseren Verein relevant sind und wenn möglich zeitnah umsetzen. Darüber werden wir per Email bzw. Aushang im Bootshaus (Flur) berichten.

 

Abschließend möchte ich alle Vereinsmitglieder bitten, sich der derzeitigen Krise entsprechend zu verhalten. Jeder einzelne trägt mit seinem Verhalten dazu bei, zu einem angenehmen Vereinsleben zurückzukehren.

 

Mit sportlichen Grüßen

Thomas Knöpfel

1.Vorsitzender

Wahl zu den besten Athleten der World Games

Seit 2005 ist Kanu-Polo bei den World Games vertreten und die Deutsche Damenmannschaft schaffte bei jeder Ausgabe der sportlichen „Weltspiele“ den Sprung auf das Podest. Dreimal Gold. Einmal Silber.

Dieses einzigartige Leistung wurde nun mit der Nomination für die Ehrung zur „greatest athlete of all time“, der besten Athleten allerzeiten gekrönt.

Seit dem 8. Januar ist die Wahl eröffnet. Abstimmen könnt ihr auf Homepage der World Games! Jede Stimme zählt. Alle 24 Stunden könnt ihr eine neue Stimme abgeben.

Im Jahr 2017 fuhren auch zwei Sportlerinnen des PSC Coburgs zu den World Games nach Polen. Leonie Wagner und Pia Schwarz holten Gold, gecoacht wurde das Team vom Coburger Trainer Klaus Schmalenbach.

Link zum Promovideo.

ps

Brillianter fünfter Platz für die junge U16 vom PSC

Kanupolo. PSC-Nachwuchs belegt beim deutschen Jugendpokal im Essener Grugabad einen beachtlichen fünften Platz.

Strahlende Gesichter und spürbare Freude über den großartigen 5. Platz (v.l.n.r.: Finn Menger, Kai Laumann, Julius Back, Gregor Will, Emely Matthäi und Felix Skoda)

Brillianter fünfter Platz für die junge U16 vom PSC weiterlesen